Oma Ingrid – Malerin von Herzen
Vitaritus - Jung & Alt: Oma Ingrid und ihre Kunst

Oma Ingrid – Malerin von Herzen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Leben
  • Beitrags-Kommentare:15 Kommentare

Oma Ingrid - Malerin von Herzen

24.05.2020

Oma Ingrid

Malerin werden – auch ohne passende Ausbildung oder Studium. Das hat Oma Ingrid geschafft. „Auch wenn ich schon schlechtere Zeiten hatte, hat meine Kunst mich immer wieder gerettet“ Für Oma Ingrid hat die Malerei eine ganz besondere Bedeutung. In diesem Interview mit Jung & Alt spricht sie mit uns über diese Bedeutung, wo sie ihre Inspiration findet und wie sie es geschafft hat, ohne Ausbildung Malerin zu werden.

Jung und Alt Vitaritus Oma Ingrid Malerin werden
Oma Ingrid

Oma Ingrid auf einen Blick

Name: Oma Ingrid
Geburtsjahr: 1940
Anzahl der Enkel: 4
3 beschreibende Wörter: liebevoll, kreativ, fröhlich

Oma Ingrid ist Malerin von Herzen. Da sie keine klassische Ausbildung in der Malerei hat, bezeichnet sie sich selbst als „Malerin für sich“, obwohl sie selbst schon mehrere  Ausstellungen hatte und eine Menge Bilder verkauft hat. Wie viele Bilder sie in ihrem Leben tatsächlich schon gemalt hat, kann sie nur schwer abschätzen. Da sie aber bereits in der Schulzeit damit anfing, dürften es einige hundert sein.

„Gemalt habe ich immer irgendwann wieder, manchmal ein halbes Jahr gar nicht und dann wieder stärker. Wie ich eben Ideen hatte – und die Lust dazu. Aber die Leidenschaft ist geblieben, bis ins heutige Alter. Dieses Jahr bin ich schon 80 Jahre alt geworden. An diesen Gedanken muss ich mich erstmal gewöhnen, aber da es mir noch gut geht, ich fröhlicher Natur bin und mich über meine zwei lieben Töchter und vier Enkelinnen freue – bin ich glücklich und sehr stolz auf mein Leben.“

Jung und Alt Vitaritus Malerin werden
Oma Ingrid, Titel: Magie des Augenblicks

Woher kommt deine Inspiration zum Malen?

„Es gibt Künstler, die brauchen gar keine Inspiration, so bin ich aber nicht. Ich brauche Anregungen um auf neue Ideen zu kommen. Oft sind das Gespräche mit Freundinnen, manchmal auch eine Kunstaustellung oder eine Kunstzeitschrift. Dabei geht es natürlich nie ums Abmalen, sondern um Anregung und die eigene Interpretationen.“

Jung und Alt Vitaritus Malerin werden
Oma Ingrid, Titel: Yellow Flowers und Rote Liebe

Hast du Tipps für Leute, die mit der Malerei anfangen wollen?

„Ein gewisses Interesse an Malerei und eine Neigung zur Fantasie braucht man schon. Ein Verständnis für Farben auch. Man muss aber auch bereit sein zu lernen und sich damit zu beschäftigen. Das kommt nicht einfach so wenn man sich hinsetzt und sagt: ‘So, jetzt male ich was’“

Mehr über Oma Ingrid, wie viel ihr die Kunst bedeutet und wie die Malerei sie ein Leben lang begleitet hat, erfährst du im Video:

Falls du Fragen, Ideen oder Anregungen für Jung & Alt hast, besuche unsere Über Uns Seite oder kontaktiere uns. Über Kommentare freuen wir uns sehr und geben diese natürlich an Oma Ingrid weiter.

close

Der Jung & Alt Newsletter

Dieser Beitrag hat 15 Kommentare

  1. B. Brück-Abraham

    Was für eine fitte, mit ihrem Leben zufriedene, aktive und lebensbejahende „Oma“. Sie hat ihren Weg selbst gestaltet, ein Hobby mit zum Beruf gemacht, was wir uns Alle wünschen. Hoffentlich kann sie noch viele Ideen in Bilder umsetzen.

    1. Jung & Alt

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Wir freuen uns und geben die Komplimente gerne an Oma Ingrid weiter. Viele Grüße, dein Team von Jung & Alt

  2. Reinhard Abraham

    Selfmademan-Art, Schönes schaffen durch Talent und Inspiration, dabei glücklich und zufrieden; was für eine erfülltes Leben.
    Weiter so, je mehr Lesestoff umso interessanter wird Euer Werk.

  3. MarlenMann

    Euer Blog ist so wunderschön, macht viel Freude ihn immer wieder zu lesen.

  4. Claudia Nix

    Wie schön und beneidenswert, ein „Hobby“ oder vielmehr eine Leidenschaft zu haben, der man altersunabhängig nachgehen kann- besonders mit einer solchen Begabung! Ich suche noch…..

  5. Timo

    Ein schöner Beitrag über eine sehr liebenwerte Person 🙂
    Es ist immer schön, wenn man eine Leidenschaft für sich entdeckt, die einen ein Leben lang begleitet.

    Ich freue mich auf weitere tolle Beiträge!

  6. Gerrit Keil

    Super Beitrag, kurz und bündig und ein total interessantes und tolles Hobby! Finde es top, dass ihr den Blog so vielfältig gestaltet!

    1. Christel Niederstadt

      Was für ein toller Beitrag.Magie des Augenblicks ist ein tolles Bild.Beneidenswert so ein Talent zu haben und es zu leben.Ich bin beeindruckt.
      Schöne Frau!!!

  7. Rosemarie

    So will doch jeder mal als Omi sein. Aktiv und mit einem glücklich machenden Hobby! Macht einen ja echt neidisch! Super schöne Blogidee und bleibt weiter dran an den erzählfreudigen Omis und Opis 🙂

    1. Jung & Alt

      Liebe Rosemarie, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das Kompliment geben wir gerne an Oma Ingrid weiter. Dein Team von Jung & Alt

  8. Lina Hirschkorn

    Sie scheint eine sehr sympathische und fröhliche Person zu sein 😊 ich empfand den Beitrag als sehr inspirierend! Ihr Alter sieht man ihr überhaupt nicht an, sie hat sich wirklich sehr gut gehalten.

  9. Helen Girbig

    Ich finde es sehr, sehr schön, wenn man so eine Leidenschaft fürs Malen hat und immer wieder neue Ideen und Inspirationen findet, egal wo ! Mega schöner Beitrag !

  10. Peter GELLER

    Ein tolles Hobby, schöne Bilder und top fit. Ich wünsche mir, dass ich in dem Alter noch genauso fit bin👍Weiter so!

  11. Katharina Scharpe

    Die Fragen sind sehr gut und die Antworten authentisch und sympathisch.
    Insgesamt eine sehr schöne und lesenswerte Arbeit zu einem aktuellen Thema unserer Zeit. Ich bin selbst Oma und glücklich darüber.

  12. Monika Kunze

    Kunst bereichert das Leben. Bei mir ist es die Musik, bei Ingrid die bildende Kunst. Wunderbare Kunst – wie Magie des Augenblicks, ein Bild das ich hier zum ersten Mal gesehen habe. Solche Dinge machen das Leben schöner. Für
    die Künstlerin und den Betrachter.

Schreibe einen Kommentar